Steuerpflichtige Zuwendungen

Steuern müssen Sie zahlen, wenn Sie Vermögen von Todes wegen erwerben oder wenn Sie zu Lebzeiten Vermögen geschenkt bekommen.

Zuwendungen von Todes wegen

Als Erwerb von Todes wegen gelten

  • der Erwerb durch Anfall der Erbschaft,
  • der Erwerb durch eine sogenannte Schenkung auf den Todesfall (z.B. wenn Ihnen beim Tod des Erblassers eine Lebensversicherung ausgezahlt wird, weil Sie als Bezugsberechtigter genannt sind),
  • der Erwerb durch Vermächtnis,
  • der Erwerb durch geltend gemachte Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche,
  • jeder Vermögensvorteil, der aufgrund eines vom Erblasser geschlossenen Vertrags bei dessen Tod von einem Dritten unmittelbar erworben wird (z.B. Renten aus einer privaten Rentenversicherung).

Als vom Erblasser zugewendet gilt unter anderem auch der Erwerb aus der Vollziehung einer vom Erblasser angeordneten Auflage, eine Abfindung für den Verzicht auf den entstandenen Pflichtteilsanspruch, eine Abfindung für die Ausschlagung einer Erbschaft, eines Erbersatzanspruchs oder eines Vermächtnisses.

Erbschaftsteuer für den Zugewinnausgleich

Bei der Beendigung der Zugewinngemeinschaft durch den Tod eines Ehegatten kann der Zugewinn entweder nach der erbrechtlichen oder nach der güterrechtlichen Lösung ausgeglichen werden.

  • Bei der erbrechtlichen Lösung erhält der überlebende Ehegatte neben seinem gesetzlichen Erbteil einen pauschalen Ausgleich des Zugewinns in Höhe eines Viertels seines Erbteils
  • Bei der güterrechtlichen Lösung erfolgt die konkrete Berechnung des Zugewinns, der sich aus der Differenz des Anfangsvermögens bei Beginn der Ehe und des Endvermögens zum Zeitpunkt des Todes des Ehegatten ergibt.

Bei der erbrechtlichen Lösung mit der pauschalen Erhöhung des Erbteils um ein Viertel bleibt nur der Betrag steuerfrei, den der überlebende Ehegatte bei der güterrechtlichen Abwicklung der Zugewinngemeinschaft tatsächlich als Ausgleich hätte verlangen können.

Schenkungen

Als Schenkungen gelten unter anderem jede freigiebige Zuwendung unter Lebenden, soweit der Begünstigte durch sie auf Kosten des Zuwendenden bereichert wird, eine Abfindung für einen Erb- und/oder Pflichtteilsverzicht oder eine Abfindung für den vorzeitigen Erbausgleich.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...