Wann beginnt die Frist für die Ausschlagung der Erbschaft für einen pflichtteilsberechtigten Erben zu laufen?

In diesem Fall beginnt eine Besonderheit. Neben den allgemeinen Voraussetzungen hängt der Beginn der Ausschlagungsfrist davon ab, dass der pflichtteilsberechtigte davon Kenntnis hat, dass sein Erbteil beschränkt oder beschwert ist. Ferner muss der Pflichtteilsberechtigte davon Kenntnis haben, ob der hinterlassene Erbteil die Hälfte des gesetzlichen Erbteils übersteigt, weil nur dann die Ausschlagung in Betracht kommt. Vgl. § 2306 Abs. 1 BGB.


Fragen & Antworten

Hier beantworten wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen zum Erbrecht, zur Vermögensvorsorge zu Lebzeiten und zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Beachten Sie aber bitte, dass dies keine individuelle Rechtsauskunft ist. Ihre individuelle Rechtslage und Ihre persönlichen Lebensumstände sind nicht berücksichtigt.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...