Kann es unter Umständen sinnvoll sein, den Ehegatten zu enterben?

Wenn die Ehegatten im Güterstand der Zugewinngemeinschaft leben, besteht mit der Enterbung des Ehegatten die Möglichkeit, den erhöhten erbrechtlichen Zugewinnausgleich zu verringern. Insbesondere dann, wenn der Ehegatte am Erwerb des Vermögens keinen Anteil hatte, kann für den Erblasser der pauschalierte erbrechtliche Zugewinnausgleich zu nicht wünschenswerten Folgen führen. Mit der Enterbung kann der Erblasser dann ausgleichen, dass er es versäumt hat, vor oder während der Ehe in einem Ehevertrag die Zugewinngemeinschaft auszuschließen. Sinnvoll dürfte es aber in jedem Fall sein, vor der Enterbung des Ehegatten rechtlichen Rat bei einem Rechtsanwalt einzuholen.


Fragen & Antworten

Hier beantworten wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen zum Erbrecht, zur Vermögensvorsorge zu Lebzeiten und zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Beachten Sie aber bitte, dass dies keine individuelle Rechtsauskunft ist. Ihre individuelle Rechtslage und Ihre persönlichen Lebensumstände sind nicht berücksichtigt.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...