Erbschein

  • Als Erbe oder Miterbe haben Sie auch die Möglichkeit, den Nachweis Ihres Erbrechts in anderer Form als durch einen Erbschein zu erbringen. So stellt ein notarielles Testament im Regelfall einen ausreichenden Nachweis für ein bestehendes Erbrecht dar. Auch eine beglaubigte Kopie eines Testaments mit dem gerichtlichen Eröffnungsprotokoll dürfte im Allgemeinen als Nachweis für Ihr Erbrecht genügen. Gleichwohl kann es bei einem größeren Nachlas und bei mehreren Miterben sinnvoll sein, dass Sie sich zur Legitimation als Erbe gegenüber Behörden, Banken, Geschäftspartnern und anderen Miterben einen Erbschein ausstellen lassen.
  • Einen Antrag auf Erteilung eines Erbscheins kann stellen, "wer ein rechtliches Interesse glaubhaft machen kann". In Betracht kommen insbesondere der Erbe (Alleinerbe, Miterbe, Vorerbe, Nacherbe nach Eintritt des Nacherbfalls), der Testamentsvollstrecker, Nachlass- und Insolvenzverwalter.
  • Wenn Sie einen Erbschein beantragen, müssen Sie Ihr Erbrecht beweisen. Sie müssen gegenüber dem Nachlassgericht die für die Entstehung des Erbrechts relevanten Angaben machen und durch Urkunden belegen. Dafür benötigen unterschiedliche Unterlagen, je nachdem, ob Sie den Erbschein auf Ihr gesetzliches Erbrecht oder auf ein Testament oder einen Erbvertrag stützen.
  • Der Erbschein legitimiert Sie als Erben. Gesetzlich gilt die Vermutung, dass der im Erbschein als Erbe ausgewiesenen Person das angegebene Erbrecht in entsprechender Höhe tatsächlich zusteht und dass andere als die angegebenen Beschränkungen nicht bestehen. Diese Vermutung ist zwar widerlegbar, bis zum Beweis des Gegenteils gilt aber der Erbschein als Beweis für das Erbrecht und die ausgewiesene Größe des Erbteils. 

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...