Motive, Vor- und Nachteile

Wenn Sie im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge Vermögen übertragen wollen, sollten Sie die Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen.

Gründe für die Vermögensübertragung zu Lebzeiten

Wenn Sie befürchten, dass es nach Ihrem Tod Streit unter Ihren Erben gibt, liegt es nahe, bereits zu Lebzeiten den künftigen Nachlass zu regeln. Auch wenn sich Ihre Kinder eine eigene Existenz aufbauen wollen und entsprechendes Kapital benötigen, kann eine Vermögensübertragung zu Lebzeiten sinnvoll sein. Entsprechendes kann gelten, wenn Sie in größerem Umfang Fremdkapital für die anstehende Renovierung Ihres Hausgrundstücks benötigen und in diesem Zusammenhang die Übertragung der Immobilie auf Ihre Kinder im Wege der vorweggenommenen Erbfolge zweckmäßig ist. Und nicht zuletzt kann es sinnvoll sein, einzelne Vermögenswerte zu übertragen, um die erbschaftsteuerlichen Freibeträge besser ausnutzen zu können.

Vorteile der Vermögensübertragung zu Lebzeiten


  • Wenn Sie zu Lebzeiten Vermögensteile übertragen, können Sie besser Ihre und die Lebensumstände Ihrer Nachfolgegeneration beurteilen und entsprechend reagieren.
  • Ihre Nachkommen erhalten Vermögen zu einem Zeitpunkt, zu dem sie es benötigen (z. B. zur Gründung einer Familie oder zum Aufbau einer Existenz).
  • Sie können Ihr Vermögen schrittweise übertragen und haben damit Gelegenheit zu beobachten, wie die Übernehmer damit umgehen. Sie können dann mit einer entsprechenden letztwilligen Verfügung noch reagieren.
  • Sie haben bei größerem Vermögen die Möglichkeit, Steuerfreibeträge besser auszunutzen und die nachfolgende Generation damit steuerlich zu entlasten.
  • Durch die Übertragung von Vermögenswerten zu Lebzeiten können Pflichtteilsansprüche bzw. Pflichtteilsergänzungsansprüche bei geschickter Gestaltung minimiert werden.

Nachteile der Vermögensübertragung zu Lebzeiten


  • Sie verlieren Ihr Vermögen, selbst wenn Sie sich die Nutzung vorbehalten oder sich im Gegenzug Versorgungsleistungen zusichern lassen.
  • Die Vermögensübertragung zu Lebzeiten verlangt von Ihnen eine wirtschaftliche Prognose Ihrer künftigen Lebensumstände. Damit tragen Sie das Risiko, wie sich Ihre Lebensumstände künftig wirtschaftlich entwickeln.
  • Mit der Übertragung von Vermögenswerten verlieren Sie zwangsläufig an Einfluss, die Entwicklung von Lebensumständen Ihrer Familienmitglieder zu steuern.
  •  Die Durchführung einer vorweggenommenen Erbfolge kann erheblich mehr Kosten (insbesondere Notar- und Grundbuchkosten) verursachen als die Vermögensübertragung im Wege des Erbrechts.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Vorträge zum Erbrecht für Ratsuchende

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...