Widerruf und Änderung

Ihre Vorsorgevollmacht können Sie jederzeit widerrufen oder ändern, vorausgesetzt, Sie sind noch voll geschäftsfähig.

Formen

Am einfachsten ist es, dass Sie die Vollmachtsurkunde, wenn sie sich noch in Ihrem Besitz befindet, vernichten. Andernfalls müssen Sie die Urkunde vom Bevollmächtigten zurückfordern oder einen Widerruf formulieren. Im Widerruf muss konkret und eindeutig zum Ausdruck kommen, dass die frühere Vorsorgevollmacht nicht mehr gültig sein soll. Besonders wichtig ist es in diesem Zusammenhang, dass Sie in der Widerrufserklärung das Datum vermerken. Über den Widerruf müssen Sie den Bevollmächtigten informieren.

Vorsicht: Die notariell beurkundete Vorsorgevollmacht kann nur durch einen notariell beurkundeten Widerruf oder durch eine neue (ebenfalls notariell beurkundete) Vollmacht widerrufen werden.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...